"Wie es wirklich ist" - ein Fotoprojekt in Siegburg

Öffentliche VeranstaltungOffene Veranstaltung   05.04.2013
Veranstaltungsort: JVA Siegburg, Luisenstraße 90, 53721 Siegburg

Die evangelische Seelsorge präsentiert die Ausstellung „Wie es wirklich ist“ – Das Leben hinter Gittern in und mit seinen Schatten, ein Fotoprojekt von jungen Erwachsenen der JVA Siegburg.

Am Freitag, den 5. April von 15:30 – 19:00 Uhr findet die Präsentation der Ergebnisse dieses Projektes im Rahmen einer Ausstellung in der Justizvollzugsanstalt Siegburg statt.

Gefängnisse sind Orte vielfacher Tabuisierung. Sie sind aber auch Orte, in denen eine große emotionale Dichte gelebt wird. Abbruch von Beziehungen, Rückblick auf das eigene Leben, Fragen an die Zukunft als Konsequenzen des Tatgeschehens sind eingebettet in die „Schattenwelt“ Gefängnis und begleiten als unterschiedlichste Gefühlswelten die Gefangenen in ihrem eingeschlossen sein.

Einen Ausschnitt dieser Welt beschreibt die Geschichte, die sich die Gefangenen für dieses Projekt überlegt und fotografisch mit Schattenbildern umgesetzt haben. Am Anfang war nicht viel mehr als das technische Equipment und eine vage Idee. Mit der Methode der kollektiven Kreation, bei der die Projektteilnehmer selbst den kreativen Prozess bestimmen und auf diese Weise der Einzelne in seiner Individualität und mit all seinen Fähigkeiten und Stärken gefördert wird, entstand ein Ergebnis, das nun als Ausstellung in der Kirche Haus 2 der JVA Siegburg präsentiert wird.

Zu erleben sind eine ungewöhnliche Präsentation der Fotos, sowie Live Elemente mit Musik, Rap, Videoclips und Lesungen der während des Projektes entstandenen Texte. Außerdem stehen Gefangene als „lebendige Bücher“ zur Verfügung, um miteinander ins Gespräch zu kommen.

Das Projekt erfolgte in Zusammenarbeit mit "Unter Wasser fliegen e.V."