"boysXtended" in der JVA Werl

Ein musikalischer Abend hinter den Mauern

Am 15.11.17 fand die zweite Veranstaltung im Rahmen der Knastkulturwoche mit der Band „boysXtended“ aus Witten in der Anstaltskirche statt.

Ele Beuthner vom Kunst- und Literaturverein begrüßte die Anwesenden und gab kurze Informationen zu ihrer Organisation. Der Verein mit Sitz in Dortmund vermittelt regelmäßig Künstler an verschiedene Justizvollzugsanstalten und Landeskrankenhäuser und betreibt eine Fernleihe für Bücher und Medien, die von Insassen und Patienten ausgeliehen werden können.

Die drei Musiker Burkhard Overkamp, Uwe Schünemeier und Detlef Fiegenbaum spielten Cover-Songs aus einem breiten Spektrum vieler Jahre Rock-, Folk-, Country und Popgeschichte und trafen damit genau den Nerv des Publikums.

Nach dem Konzert sagten die „boys“ spontan eine Spende an die Hausband der JVA zu, mit der z.B. Instrumente oder eine Lichtanlage angeschafft werden können.

Anwesend waren auch Mitglieder des Straffälligenhilfevereins, die bei der Anschaffung von Gitarren für die JVA Werl finanziell unterstützt haben.


Autor: Matthias Köhler/JVA Werl