"Komma lecker bei mich bei"

Vor „vollem Hause“ sorgte Hennes Bender mit seinem humorvollen Programm am 27.02.2013 in der Sozialtherapeutischen Anstalt Gelsenkirchen dafür, dass nicht nur der anwesende Anstaltsleiter Herr Molitor schmunzeln musste. Auch andere Mitglieder des Kollegiums waren, neben den Insassen, angetan von der Witzigkeit des Künstlers, der am Ende des Programms durch einen spontanen Einwurf dafür sorgte, dass Frau Schmid-Große vom pädagogischen Dienst „ganz groß“ zur Geltung kam.

Hennes Bender traf den Lachnerv des Publikums, teilweise musste man die Befürchtung haben, dass der ein oder andere Zuschauer einem Lachkrampf erliegen würde. So wie z. B. bei einem der Insassen, dessen Lachanfälle fast zur Atemnot führten.

Immer wieder bezog der Künstler das Publikum mit in sein Programm ein. Ein „Abiturient aus Werdohl“, dem Publikum wohlbekannt, wurde während des Programms mehrfach, zum Vergnügen aller, humorvoll „erwähnt“.

Bei einer witzig-hitzigen Diskussion über den wahren Standplatz der Bochumer Uni gaben sich Hennes Bender und einer der Gäste, eine der Betreuerinnen, die regelmäßig an der Spielegruppe in der SothA Gelsenkirchen teilnimmt, ein Scharmützel erster Güte.

Auch die zum Schluss von ihm persönlich signierten und an das Publikum verteilten Bücher kamen gut an.

Alles in allem war es ein schöner, gelungener Abend, der bestätigte, dass sich der Einsatz von Einigen zum Vergnügen Aller, die diese Veranstaltung dankbar annahmen, lohnt.

Weitere Informationen