Knastkultur auf dem NRW-Tag 2012 in Detmold

Minister Kutschaty gibt Stimmzettel ab

Unter dem Motto "Magische Momente im Land des Hermann" feierte Nordrhein-Westfalen zwei Tage lang seinen 66. Geburtstag in Detmold. Auch das „Projekt Knastkultur“ präsentierte sich auf dem NRW-Tag.

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger nutzten das Angebot und informierten sich am Stand von Knastkultur über die zahlreichen Kunst- und Kulturprojekte in den Justizvollzugsanstalten aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen.

Daneben präsentierte Knastkultur den interessierten Besuchern auch eine Ausstellung mit „Kunst aus dem Knast“. Dreizehn Gemälde und Skulpturen aus den verschiedensten Justiz- vollzugsanstalten buhlten um die Gunst der Betrachter, denn diese hatten die Möglichkeit mit Hilfe von Stimmzetteln das Kunstwerk auszuwählen, welches Ihrer Meinung nach am besten gelungen war. So erhielten die Künstler positive Reaktionen auf ihre Werke, die sie normalerweise während ihrer Haft nicht erhalten. Insgesamt beteiligten sich 1496 Besucher an diesem Wettbewerb, bei dem es keinen Verlierer gab – jedes der ausgestellten Kunstwerke fand seine Liebhaber. Auch Justizminister Thomas Kutschaty ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und gab seine Stimme ab während er den Stand des Justizministeriums besuchte.

 

Die Sieger dieses Wettbewerbes und weitere Impressionen finden Sie hier: Herzlichen Glückwunsch.

Knastkultur auf dem NRW-Tag 2012 in Detmold:


Weitere Informationen


NRWTag-Progrheft_Umschlag_21_1_.pdf   NRWTag-Programmheft  (2.17 MB)