KKW 2017 
 Lesung und Fotoausstellung

Geschlossene VeranstaltungGeschlossene Veranstaltung   16.11.2017
Veranstaltungsort: JVA Bochum-Langendreer, Lütgendortmunder Hellweg 212, 44894 Bochum

Drei Autoren und drei Lesungen und eine Foto­aus­stellung rund um die JVA Bochum-Langendreer erwartet die Besucher am Donnerstag den 16.11.2017 ab 16.30 Uhr.

Allan Ballmann,
Kriminalhauptkommissar beim Polizeipräsidium Bochum

Er liest aus seinem Kriminalroman „Tod aus dem Nichts“. Kriminalhauptkommissar Schramm erwacht im Universitätsklinikum Bergmannsheil mit einer mehrwöchigen Erinnerungslücke aus einer mysteriösen Bewusstlosigkeit. Am Krankenbett wird er von Udo Laumann, dem Leiter der Mordkommission, aufgesucht und mit unglaublichen Anschuldigungen konfrontiert.

Jörg Krämer, Justizvollzugsbeamter in der JVA Bochum-Langendreer

Er liest aus seinem Roman „Im Schatten von Schlägel und Eisen“. 1865: Abseits der glanzvollen Geschichten bekannter Industriellenfamilien gewährt der Autor tiefe Einblicke in das Leben der einfachen Bergleute. Die genannten Personen haben alle gelebt; die Schauplätze existieren teilweise heute noch. So ist die Zeche Neu-Iserlohn die heutige JVA Bochum- Langendreer.

Peter Märkert, Bewährungshelfer beim Landgericht Bochum

Er liest aus seinem Roman „Unter die Räder gekommen“. Kristof Driesen wird nach seiner Entlassung aus der U-Haft in der Bochumer Altstadt erschossen. Gibt es einen Zusammenhang mit seinen Überfällen?

Die Freizeitfotogruppe der Gefangenen stellt ihre Bilder aus

Die Bilder sollen dem Betrachter die Sichtweise eines Inhaftierten vor Augen führen. Persönliche Bildinterpretationen gewähren tiefe Einblicke.