Lesung und Flötenspiel in der JVA Schwerte

Geschlossene VeranstaltungGeschlossene Veranstaltung   19.05.2015
Veranstaltungsort: JVA Schwerte,Gillstr. 1, 58239 Schwerte

>Am 19. Mai, um 18:00 wird ‚exclusiv‘ für die Menschen (Gefangene wie Bedienstete) in der JVA Schwerte der Autor Uwe Birnstein aus seinem Buch "Das unglaubliche Leben des Flötenspielers Hans-Jürgen Hufeisen" lesen und Hans-Jürgen Hufeisen wird dazu auf der Flöte spielen.

Hans-Jürgen Hufeisen wird am 10.Februar 1954 geboren – in einem Hotelzimmer von seiner all­ein­steh­end­en Mutter. Nach zwei Tagen reist die Mutter ab, zieht eine Decke über das Baby und läßt es im Zimmer liegen.

Der Hotelwirt entdeckt den Jungen, das Jugendamt nimmt sich seiner an. Seine Kindheit und Jugend verbringt Hans-Jürgen in einem Kinderheim am Niederrhein. Das Leben erscheint vorgezeichnet.

Schwester Olga im Heim Sonneck kümmert sich besonders um ihn. Sie entdeckt seine Neigung zum Spiel auf der Flöte.

1972 verlässt er 18-jährig das Heim, um Musik zu studieren, im Hauptfach Flöte. „Die Flöte hatte für mich eine therapeutische Energie.“, sagt er selber. Musik und Glauben gehören bei ihm eng zusammen.

Seit Jahrzehnten ist er ein gefragter Musiker. Er beschäftigt sich vor allem mit Musik als Weg in die Stille, in die Meditation. Die Stimme der Flöte erklingt bei ihm als eine Form des Gebetes. Der Weg führt ihn über traditionelle Lieder, die er verwandelt.

Sein Leben ist ein Beispiel dafür, dass nichts vorgezeichnet ist, dass es immer Hoffnung auf ein anderes, besseres Leben gibt. Über dieses Leben hat der Journalist und Theologe Uwe Birnstein ein Buch geschrieben.

Weitere Informationen