The Clerks: Finest Ska für die JVA Aachen

Geschlossene VeranstaltungGeschlossene Veranstaltung   26.04.2017
Veranstaltungsort: JVA Aachen, Krefelder Str. 251, 52070 Aachen

Mit den Clerks gibt sich am 26.04.2017 einer der spannendsten Skabands aus deutschen Landen die Ehre in der JVA Aachen. Seit ihrer Gründung im Jahre 2000 haben die sieben Jungs aus der Dom-Stadt Köln eine erstaunliche Ent­wickl­ung hingelegt. Bisher stehen 6 Alben und 4 Singles zu Buche, die auch außerhalb der Ska-Szene Eindruck gemacht haben.
So vergab der nicht eben Offbeat-affine Rolling Stone 3,5 von 5 Sternen für ihr Album „Vagabund“, das mühelos und stilsicher von Trad Ska über Klezmer und Balkanpop zu Dub Reggae wandert.

Ska - Tanzmusik aus Jamaika

Ska ist eine auf Jamaika nach ihrer Un­abhängigkeit von England in den 1950'er Jahren entstandene Tanzmusik, aus welch­er sich später der Reggae entwickelt hat.
Das besondere an der Ska-Musik der sog. hüpfende Rhythmus, der Offbeat (engl.: weg vom Schlag) genannt wird. Durch diesen "Offbeat" klingt der Rhythmus immer so, als wenn er immer ein bisschen aus dem Takt wäre, da die Melodie zwischen dem Rhythmus liegt und nicht auf dem Rhythmus, wie es sonst üblich ist.
Eine weitere Besonderheit der Ska-Musik sind die Blechbläser, die in den meisten Ska-Bands Verwendung finden.

Wie vielseitig die Clerks sind, zeigten sie im Frühjahr 2013, als sie mit einem umjubelten Set aus Studio One-Klassikern selbst den jamaikanischen Pro­du­zen­ten­vete­ran Clive Chin (Randy’s Records/17th North Parade) mächtig beeindruckten. Seit 2014 haben sie mehrfach als Begleitband mit dem Amsterdamer Ausnahmesaxofonisten Tommy Tornado (ex-Rude Rich & The High Notes) sowie dem italienischen Sänger und Posaunisten Mr. T-Bone (The Bluebeaters, The Upp­er­tones) auf Festival- und Clubbühnen in Deutschland und den Niederlanden gestanden.

2016 begann die Zusammenarbeit mit Arthur Kay, einem Musiker, der seit den späten 1960ern an allen Entwicklungsschüben des Genres beteiligt war, die nun in den Aufnahmen zum gemeinsamen Album „The Night I Came Home“ gipfelte.



Besetzung für die JVA Aachen:

  • Gero Kuntermann: Guitar & Vocals & Songwriting
  • Pascal Schäfer: Saxophon
  • Tobias Kunstein: Trumpet
  • Tim Düwel: Trombone
  • Florens Neuheuse: Hammond
  • Fabian Partsch: Drums
  • Alex Kabisch: Bass

Quelle (Text&Bild). www.theclerks.net


Dieses Konzert wird vom Kunst und Literaturverein für Gefangene organisiert.