Musik-Workshop mit DOS HOMBRES in der SothA

Am 09.09.2015 ging es in der Sozial­thera­peutischen Anstalt Gelsenkirchen um die Gitarren (so ungefähr 6) und es ging auch um die Stimmen der Gefangenen; denn: Dos Hombres steht für beides!

Das Fazit gleich am Anfang:

Es war alles in allem ein ganz „cooles Angebot“. Es war vor allem sehr informativ und es hat den Gefangenen einen Mordsspaß gemacht.

Zur Gitarre gab’s – teilweise im Einzelverfahren – Anleitung zu Timing, Rhythmus, Anschlagtechniken und Fingerübungen zu power chords für die E-Gitarre. Alles gepaart mit viel Geduld und Muße – bis den Beteiligten die Hand fast abfiel, nein schmerzte.

Wie gesagt: Es wurde auch gesungen unter professioneller Anleitung; nicht zu laut, aber doch schön! Und einige werden auch weiterhin (leise) üben und an ihrer Stimme feilen.

Zum Schluss standen auf jeden Fall auf der Gitarre „What’s up“ und mit Stimme „Nights in White Satin“.

DOS HOMBRES

Mit Detlef "Poschi" Posch­mann und Jörg Reuter gehen dabei zwei Voll­blut­musik­er an den Start und machen es rockig, flockig, mal balladesk, mal rhytmisch treibend, aber immer mit großem Spass und jeder Menge "Mit­klatsch­potential".

Zwei Männer - ein Wort!

Dos Hombres stehen für puren Acoustic Rock und Entertainment, LIVE und ohne Pfusch. Notenständer sind den Jungs verhasst, denn gespielt wird mit Herzblut und Liebe. Nur Songs hinter denen Dos Hombres zu 100% stehen, schaffen es auf die Setlist.