Einhändiges Gitarrenspiel der Weltklasse

Zwei internationale Gitarrenkünstler lockten mit der Kraft der Musik

Thomas Rische transportiert in seiner Musik an der Gitarre den lateinamerikanischen Blick aufs Leben. Thomas Rische begleitete Andrés Godoy früher schon zu einer Konzertreihe in Deutschland.

Auch dieses Mal hatte das Konzert wieder den Charakter eines Workshops für die Inhaftierten, um ihnen das Gefühl für diese Musik und den Rhythmus nahe zu bringen. Deshalb durften sie die beiden Musiker mit Percussion Instrumenten begleiten.

Den das Ziel von Andrés Godoy war es den Inhaftierten mittels seiner eigenen Erfahrungen zu erklären, wie man Schwierigkeiten meistern und positiv umsetzen kann. Für Andrés Godoy war es ein langer Weg bis er es mit seiner Behinderung zu einem Musiker, Gitarrist, Komponist und Musikproduzent schaffte. Damit er wieder Gitarre spielen konnte entwickelte er eine bis dahin nicht gekannte Technik. Diesen Fingerstyle an der Gitarre taufte er „Ta-Tap“.

 

Bilder vom Konzert am 19.11.2014: