WAHRE: GESCHICHTEN: eine Lesung

Geschlossene VeranstaltungGeschlossene Veranstaltung   05.02.2018
Veranstaltungsort: JVA Bielefeld-Senne, Senner Str. 250, 33659 Bielefeld

© Foto (Pfister): Bea Weineck

Lesung mit ELISABETH PFISTER

Am 05.Februar 2018, 18.00 Uhr liest Frau Elisabeth Pfister, vor Inhaftierten im Hafthaus Senne der JVA Bielefeld-Senne aus ihrem neuen Buch »Trotzdem Liebe«.
Elisabeth Pfister, 1952 in Freiburg geboren, studierte Germanistik, Anglistik und Politik in Freiburg und Marburg. Sie arbeitete viele Jahre als Fernsehjournalistin für die ARD und als ARTE-Redakteurin. Inzwischen lebt und schreibt sie freiberuflich als Journalistin und Buchautorin in Frankfurt am Main. U. a. veröffentlichte sie 1999 mit großem Erfolg die Spionage-Recherche »Unternehmen Romeo. Die Liebeskommandos der Stasi«. 2013 erschien ihr Buch über das bislang unerforschte Thema »Wenn Frauen Verbrecher lieben«.

In den in ihrem neuen Buch geschilderten Fällen stellt sich Elisabeth Pfister die Frage: »Handelt es sich wirklich um Liebe«? Und: »Wer bin ich, um darüber zu richten«? Die Autorin erzählt voller Empathie und zugleich mit Distanz von acht außergewöhnlichen Liebesgeschichten. In langen vertraulichen Gespräche mit den Protagonisten durfte sie in deren Lebenswelten eintauchen – und hatte jedes Mal, wenn sie wieder auftauchte, die Einsicht: »Ja, so war oder so ist es wohl für diese Frau, für diesen Mann, für dieses Paar. Es ist ihre Wahrheit. Und auch wenn ich vielleicht nicht alles verstehe: Es geht um Liebe, trotz allem...


Quelle Text: JVA Bielefeld-Senne | Bild (Pfister): Bea Weineck