wappen
Geschlossene VeranstaltungGeschlossene Veranstaltung   10.03.2017
Veranstaltungsort: JVA Siegburg, Luisenstraße 90, 53721 Siegburg

Am 10. März wird in der JVA Siegburg mal wieder ein Stück Kultur hinter die Mauern gebracht. In der Kreisstadt zwischen Köln und Bonn rückt die Unkeler Rock ‘n‘ Roll-Combo Sam Cheanz & The Blue Denims ein, um eine 90-Minuten-Show vom All­er­feinst­en zu zeigen.
Angelehnt an den großen Film- und Musikerfolg, den der King des Rock ‘n‘ Roll, Elvis Presley, feierte, heißt die Knasttour 2017 auch „A real Jailhouse-Rock“.


Als wahre Fans der Rock ’n‘ Roll-Zeiten der 50er und frühen 60er Jahre kennen die Männer um Sam Cheanz natürlich auch die Filme des Entertainers. Und auch deren oft nur durchschnittliche Qualität. Aber bei diesem einen Film sind sich die Jungs schnell sicher: „Jailhouse Rock war nicht nur ein sehr erfolgreicher Film, sondern mit seiner bekanntesten Szene, wo der gesamte Knast tanzt, die Urform des späteren Music-Videos.“, erläutert Gitarrist Michael „Chuck“ Hommerich die Bewunderung für diesen Streifen. „Vielleicht war es die besonders gute Zusammenarbeit zwischen Elvis und seinen Songschreibern Jerry Leiber und Mike Stoller“, hat der Frontmann Sam Cheanz eine Erklärung. „Bereits das erste gemeinsame Ding ‚Hound Dog‘ hatte einen ganz neuen Sound, das wurde dann im Film noch viel mehr ausgelebt.“


Doch die Blue Denims spielen längst nicht nur Elvis Presley. Ob Eddy Cochran, Chuck Berry, Bill Halley, Ritchie Valens, Gene Vincent, Fats Domino, Jerry Lee Lewis, Roy Orbison, Muddy Waters – alles, was damals Rang und Namen hatte, wird von den Musikern aufgespielt. Natürlich darf auch Johnny Cash nicht fehlen: „Ob nun der legendäre erste Versuch im Folsom State Prison, für das er ein eigenes Lied schrieb oder auch das grandiose Konzert im kalifornischem St. Quentin – auch Cash hatte ein offenes Ohr für diejenigen, die irgendwie mal vom rechten Weg abgekommen sind.“, erklärt Sam Cheanz die sofortige Bereitschaft für das Projekt „Kultur hinter Mauern“ einzuspringen. Und so kann in der JVA Siegburg ein wunderbar nostalgischer Abend entstehen, auf den Sam Cheanz und seine Blue Denims schons ehr gespannt sind.


Seit zwei Jahren: Back to the Routes! Und zwar zu denen, die von Urgesteinen des Rock‘n‘Roll noch persönlich asphaltiert wurden. Das ist die simple Idee der Band, die sich Ende 2014 formierte. Vereint durch die Bewunderung für eine revolutionäre Musikbewegung, die Mitte des letzten Jahrhunderts ganze Völker von humorlosen Biedermännern und Hausmütterchen zu glücklichen, wilden, hemmungslosen und befreiten Menschen gemacht hat.



Quelle (Text&Bild): http://samcheanz.de