Knackis kicken: Erlöse für einen guten Zweck

Kinderschutzbund, Hotti und Kita freuen sich über Förderung

In der Pressekonferenz am 18. September 2013 dankte der Schirmherr Dr. Norbert Röttgen zunächst allen die ehrenamtlich an dem gelingen der Veranstaltung „Knackis kicken wieder für Kinder 2013“ mitgewirkt hatten.

Zunächst aber begrüßte die Leiterin Sibylle Friedhofen Vorsitzende des Kinderschutzbundes Sankt Augustin die Anwesenden in den Räum­lichkeiten des Kinderschutzbundes. Die Spende an den Kinderschutzbund wird für Projekte der Anlauf- und Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch, Misshandlung und Vernachlässigung eingesetzt.

Dr. Norbert Röttgen betonte das er erst einmal hinterfragen musste, was heiß das, was ist das für eine Initiative, um dann festzustellen diese Initiative ist so vielfältig an Wechselseitigkeit von Hilfe, das ich davon wirklich beeindruckt bin. Die jungen Heranwachsenden, die Gefangenen die keinen geraden Weg genommen haben, die schreiben wir nicht ab, die schicken wir nicht nur hinter Mauern, sondern wir wollen sie in die Gesellschaft zurückbringen. Die Gefangenen sollen sich Wahrnehmen als Hilfreich, als nützlich und das ist glaube ich eine große Sache.

Dadurch, dass sie sich engagieren wird anderen geholfen, die auch oft Gewalt ausgesetzt sind, schon in jungen Jahren als Kinder, oft unbemerkt, oft ein langes, langes Martyrium erleben, weil es verschwiegene Gewalt ist, will man sich schämt und darum ist diese Arbeit an ganz vielen Stellen wirklich toll, wirklich beeindruckend und ich möchte dafür wirklich Danken und bin sehr, sehr Stolz hier Schirmherr sein zu dürfen und freue mich auch über den finanziellen Erfolg der jetzt einem guten Zweck zugewendet wird. Vielen Dank für die Arbeit die geleistet worden ist.

Herr Wolfgang Klein gab seiner Erleichterung darüber Ausdruck in dem er sagte, wie froh er sei das die Veranstaltung „Knackis kicken wieder für Kinder 2013“ ein Erfolg war. Dass eine Veranstaltung ein Erfolg wird weiß man im Vorfeld nie so genau, es hängt davon ab wie die Beteiligung ist und wie das Wetter ist. (In Anspielung auf das regnerische Wetter am 18. September 2013) Deshalb wollen wir uns freuen, dass das Wetter gut war, als die Veranstaltung stattgefunden hat. Ich möchte allen Danken, allen Organisationen, allen die Mitgewirkt haben, auch die begünstigten, haben nicht nur auf die Spende gewartet, sondern haben ganz mächtig mitgearbeitet, auch schon im Vorfeld und es ist ein riesen Ereignis gewesen und auch viele aus der Justizvollzugsanstalt haben sich engagiert. An Gefangenen, aber auch eine große Zahl an Bediensteten und sonst kriegt man so etwas einfach nicht hin, denn das solch eine Veranstaltung basiert auf ehrenamtlichen Engagement und dafür möchte ich nochmal Dank sagen und es hat wieder einmal geklappt. Danke!

Danach wurden symbolische Schecks über die Erlöse an den Kinderschutzbund Sankt Augustin, an den katholischen Kindergarten Birlinghoven und an das Kinder- und Jugendzentrum Hotti in Sankt Augustin übergeben. Die Scheck Übergabe an den Kinderschutzbund übernahm Dr. Norbert Röttgen, an den katholischen Kindergarten in Birlinghoven überreichte Jonny Winters und an das Kinder- und Jugendzentrum Hotte die Ortsvorsteherin von Birlinghoven Frau Heike Borowski. Für die musikalische Untermalung sorgte Jonny Winters mit Songs von Elvis Presley.

Bilder zur Presseveranstaltung: