Der Graf Hotte und seine gute Vibration!!

Am 05.11.2015 gab es in der So­zial­thera­peu­tisch­en Anstalt Gelsenkirchen - also mitten im Revier - ein Konzert der Band Good Vibrations.

Als unangefochtener Lokalmatator schließt Good Vibration immer dann die Verstärker an, wenn Emscherkinder der 50er, 60er und 70er Jahre Party machen wollen. Dann wird gesungen, geschwoft und selig von früher geträumt, als die Haare lang, die Röcke kurz und die Tüten noch nicht vom Discounter waren. Im Pott, in Herne und in Wanne-Eickel sowieso. Einheitliche Meinung des Publikums:

  • Diese Gruppe (übrigens alle im Nebenberuf) macht nicht nur Musik, diese Gruppe lebt die Musik!!
  • Die Stimme des Sängers? Erinnerungen an ACDC …
  • Sehr gelungene Mischung: diesmal mit Schlagzeug / sehr tolle Gitarren-Soli!
  • Sie sind auf 17 Songs gekommen, dann Zugabe mit 2 weiteren.
  • Und es wurde mitgesungen, nein, nicht nur mitgesungen, das Publikum war ganz, ganz laut – und merklich immer gelöster. Es sangen eben auch Männer (gestandene Männer!), die sonst des Redens kaum fähig sind.

Danke, Hotte & Co - und weiterhin nicht nur Erfolg, sondern viel Spaß!

 

Eine musikalische Zeitreise zu den Legenden des Rock!

Nichts ist so schön wie der Sound von Wanne-Eickel:

Wenn Good Vibration die Bühne entern, lassen sie für ihr Publikum Sonne, Mond und Sterne auf einmal aufgehen.

Auf ihrer musikalischerr Zeitreise in die goldenen Gefilde der Rock- und Popmusik machen Good Vibration überall da Halt, wo die ewigen Mitsing-Songs zu finden sind - bei den Beatles, Creedence Clearwater Revival, Deep Purple, Jimi Hendrix, Led Zeppelin. Rolling Stones, Sweet, Slade, Status Quo und ZZTop. Nicht zu vergessen bei AC/DC" deren Hymle "Highway to hell" zu Good Vibration gehört wie Wanne zu Eickel.

Diese Jungs wecken bei Jung und Älter zuverlässig gute Gefühle.

Dafür sorgen am Bass Toby Schwietering, am Schlagzeug Uli Diestelhorst und an der Gitarre Reinhold Durand. Seit 1998 gibt Graf Horst "Hotte" Schröder bei Good Vibration unverwechselbar den Ton an.